Da kam er nun, der Tag des ersten Wettkampfes nach langer Zeit. Aufgrund von Corona immer noch Alles im kleinen Rahmen, dafür aber bei bestem Wetter. Und was macht der Bogenschütze da am liebsten? Natürlich Fernsehen:

Leider wurden wir schon nach kurzer Zeit von den ersten Gästen aus Oerlinghausen unterbrochen…

Und dann füllte sich der Platz auch ziemlich schnell mit Teilnehmern. So wurde dann das Fernsehprogramm auf Wettkampf-Modus geschaltet und der Tag konnte beginnen.

72 Schuss im Wettkampf-Modus sind doch anspruchsvoller als freie Trainings-Passen. Für einige war es auch die erste Wettkampf Erfahrung überhaupt. Da hieß es dann: Nicht irritieren lassen, wenn mal ein paar Pfeile daneben gehen. Selbst die besten Schützen schießen mal ein „M“.

Insgesamt ein wirklich gelungener Tag. Das Rahmenprogramm lief auch reibungslos: Weder die Bratwurst- noch die Kaffee-Station wurden überrannt. Und passend zur Siegerehrung kam auch noch überraschend Besuch vom Schützenkreis Bielefeld.